TiRo

TiRo

Es ist wie es ist ... und alles bleibt anders.


[Buch] Advent im Hochgebirge

Veröffentlicht von TiRo auf 6. Dezember 2014, 15:31pm

Kategorien: #Bücher

[Buch] Advent im Hochgebirge

Durch Christophs Blog "Der Buchbube" bin ich auf diese wundervolle isländische Erzählung Advent im Hochgebirge von Gunnar Gunnarsson aufmerksam geworden.

Zu Beginn der Weihnachtszeit - möglichst schon am 1. Adventssonntag - zieht es Benedikt in die Einsamkeit. Gemeinsam mit seinem Hund »Leo« und seinem Hammel »Knorz« geht er in die Berge. Sie trotzen dem lebensfeindlichen Wetter, um dort beim Abtrieb von der Herde zersprengte und somit zurück gelassene Schafe vor dem sicheren Tod zu bewahren. Rechtzeitig zum Fest wollen sie sie wieder in den warmen Stall bringen. Wie jedes Jahr. Dieses ist schon die siebenundzwanzigste Adventswanderung für Benedikt.

Diese Erzählung ist einfach wunderbar und lässt die entsprechende Stimmung in der Weihnachtszeit aufkommen. Ein Mann, der mit sich im Reinen ist. Der eine tiefe Freundschaft und Verbundenheit zu seinen Tieren pflegt, die respektvoller kaum sein kann:

Diese drei waren auf derartigen Ausflügen jetzt schon seit einer Reihe von Jahren unzertrennlich gewesen und kannten einander nachgerade in- und auswendig mit jener tiefgründigen Bekanntschaft, die vielleicht nur zwischen einander fernstehenden Tierarten möglich ist, wo kein Schatten des eigenen Ich, des eigenen Blutes, eigener Wünsche und Begierden verwirrend oder verdunkelnd dazwischen tritt.

Gunnar Gunnarsson - Advent im Hochgebirge, S. 6

Und das alles in der so rauen Natur, bei deren Beschreibung man schon fast selbst beim Lesen die Kälte, den Sturm, den Schnee und die Nässe zu spüren meint. Und als würde all das nicht reichen, kommt noch Benedikts Liebe zum Kaffee hinzu.

Somit ist es die perfekte kleine Buch-Begleitung in der Vorweihnachtszeit.

1936 wurde diese Erzählung das erste Mal ins Deutsche übersetzt. Nach wie vor ist sie aktuell und große Werke scheinen keine pompöse Geschichte zu brauchen. Vielmehr ist es der Kunst des Autors zu verdanken, eine einfache Geschichte mit soviel Leben zu füllen, dass daraus etwas Großes wird.

Und wie es sich für große Werke verhält, gibt es auch hier ein Nachwort, welches von Jón Kalman Stefánsson stammt (aus dem Isländischen von Karl-Ludwig Wetzig). Man kann die Erzählung vielfach deuten, man kann es aber auch lassen und sie einfach auf sich wirken lassen.

Advent im Hochgebirge von Gunnar Gunnarsson

Übertragung von Helmut de Boor

Reclam

ISBN: 978-3-15-010604-4

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts